Der Umbau wirft seine Schatten voraus

Mit der Umpflanzung der (erst neu gesetzten) Bäume von ihrem bisherigen Standort vor dem Altbau in den Pausenhof (vor die Turnhallen) ist das erste Anzeichen der im Juli startenden Generalsanierung des Altbaus und der Neugestaltung der Badewanne öffentlich sichtbar geworden. Tatsächlich ist die Vorbereitung des Umbaus seit einigen Wochen im Hintergrund des laufenden Schulbetriebs schon im vollen Gang. Insbesondere in den Fachbereichen Chemie und Physik werden schon länger Kartons gepackt und alte Geräte sowie Materialien entsorgt. Auch die anderen Fachschaften sichten die über Jahre angesammelten Unterrichtsmaterialien und Bücher und prüfen diese auf eine weitere Nutzung. Teile des Schularchivs sind mittlerweile in den Langbaukeller gewandert und im Bibliotheksarchiv sind zahlreiche Regale inzwischen geleert. In der Lehrerschaft ist die anstehende Baumaßnahme, die das Ende des laufenden Schuljahrs betrifft, schon tägliches Thema. Bezüglich des Schulfestes wird nachgedacht, wie das bewährte Konzept im Zeitraum der Sanierung sachgerecht geändert werden kann.

(Markus Zimmermann)