Erneute Auszeichnung als Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule

Auszeichnung als Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21 -Schule mit dem Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, Herrn Dr. Marcel Huber am 22.10.2018 in Starnberg. Als Vertreter des Gymnasiums Grafing war Schulleiter Paul Schötz anwesend, gemeinsam mit Vertretern der Schülerschaft. Neben dem Gymnasium Grafing wurde auch das Humboldt-Gymnasium Vaterstetten, die Grafen-von-Sempt-Mittelschule Markt Schwaben, die Grund-und Mittelschule Aßling und die Grundschule Hohenlinden ausgezeichnet.

Diese Auszeichnung erhalten Schulen, die zwei Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit durchführen, dokumentieren und einer Jury präsentieren. Die Jury aus Mitgliedern des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen sowie des LBV als Koordinator dieser Auszeichnung entscheidet über die Vergabe des Titels.