Schulpsychologie

In einem zufälligen Gespräch außerhalb des Unterrichts fiel folgende Bemerkung:

„Für Schüler ist es wichtig, jemanden zu haben, mit dem sie über voll stressige ,schulische und persönliche Probleme mal in Ruhe reden können. Aber es ist sehr schwer, sich seine Probleme einzugestehen (…), weil oft macht man ja erst einmal andere - fast automatisch - für seine Probleme verantwortlich. Oder man hofft, sie lösen sich irgendwann von selbst in Luft auf.“

Probleme anzupacken und Unterstützung in Anspruch zu nehmen ist, wie oben formuliert, gar nicht so einfach. Aber länger anhaltende Probleme, Sorgen brauchen Aufmerksamkeit und Entdeckerfreude. Nur so entfalten sie ihre positive Energie, eine Chance zur Weiterentwicklung. Diese Herausforderung anzupacken und wieder Orientierung zu gewinnen, dabei kann ich dich als Schulpsychologin unterstützen. Denn Schulpsychologen sind Experten, die in verschiedenen Bereichen der Psychologie wie z.B. der Lern-Persönlichkeits-, der Entwicklungspsychologie und in unterschiedlichsten Formen der Gesprächsführung ausgebildet sind. Das Ziel der schulpsychologischen Beratung ist es, dich in der Entwicklung deiner Persönlichkeit zu stärken, deine Leistungsfähigkeit zu erweitern und zum Wohlbefinden in der Schule beizutragen.

Ich freue mich auf ein Gespräch

Karin Springer

Was erwartet eine/n Schüler/in bei einer schulpsychologischen Beratung?

Zunächst einmal findest du eine Gesprächspartnerin mit einem offenen Ohr. Egal, ob die Probleme groß oder klein sind. Ich höre zunächst einmal aufmerksam zu und versuche das, was dir Sorgen bereitet zu erfassen. Haben wir etwas Klarheit in die Vielfalt der Gedanken, Gefühle und Handlungsweisen gebracht, versuchen wir auf unterschiedlichsten Wegen Lösungsideen zu entwickeln. Diese werden erst im nächsten Schritt nach ihrer Wichtigkeit und ihrer Umsetzbarkeit bewertet und in einen Handlungsplan umgesetzt. Am Ende vereinbaren wir einen Zeitraum, indem die ausgewählten Lösungsideen im Alltag erprobt werden und wann wir uns wieder treffen. Auf Wunsch führe ich auch Gespräche mit deinen Eltern, oder mit dir und deinen Eltern gemeinsam. Darüber hinaus kannst du dich auch bei heftigen Streits zwischen Cliquen oder zwischen einzelnen Schüler/innen an mich wenden. Als Schulpsychologin bin ich wie ein Arzt zur Verschwiegenheit verpflichtet. Was mit mir in meinem Raum besprochen wird, das bleibt dort. Informationen werden nur mit ausdrücklichem Einverständnis weitergegeben.

Beispiele für Fragen & Probleme, bei denen ich helfen kann?

Wenn du (Sie)

  • Schwierigkeiten beim Lernen hast,
  • dich schwer konzentrieren kannst
  • trotz Lernen dauernd schlechte Noten in der Schule bekommst,
  • Probleme mit der Rechtschreibung, dem Lesen oder beim Rechnen hast
  • eine bestätigte Legasthenie oder Lese-, Rechtschreibschwäche hast und nach Fördermöglichkeiten suchst
  • Angst vor Prüfungen und Tests entwickelst,
  • häufig ungehalten, aggressiv reagierst
  • Schwierigkeiten hast dich durchzusetzen und dich immer stärker zurückziehst
  • Konflikte mit Eltern, LehrerInnen oder MitschülerInnen dich belasten,
  • wissen möchtest, wo deine Fähigkeiten/Begabungen liegen
  • dich in der Schule unterforderst fühlst, dich langweilst
  • dir nicht sicher bist, ob du das Gymnasium schaffen kannst
  • feststellst, dass du immer weniger Lust hast in die Schule zu gehen
  • Sorgen hast, über die du mit niemandem sprechen kannst.

Kontakt: karin.springer@gym-grafing.de