Streitschlichter

Was ist Streitschlichtung (Mediation)?

Es kommt im Schulalltag vor, dass Ihr, die Schülerinnen und Schüler des GG, Streit untereinander habt oder einen Konflikt austragt. Wenn dies der Fall ist, könnt Ihr Euch an die Streitschlichter (Mediatoren) wenden. In einem Gespräch versuchen diese dann, in dem Konflikt zu vermitteln, und helfen Euch, gemeinsam eine Lösung für Euer Problem zu finden. Seit 2003 gibt es die Streitschlichter, die im Rahmen eines zweistündigen Wahlkurses als Mediatoren ausgebildet werden. Sie sind immer als Zweierteams im Einsatz.

Wie verläuft so ein Streitschlichtungsgespräch?

Es findet in der Pause statt, also ab 10.15 Uhr, und dauert etwa 15 bis 20 Minuten, so dass Ihr rechtzeitig zur 4. Stunde wieder in den Unterricht könnt.
Es nehmen die beiden streitenden Schülersowie die beiden Mediatorenan diesem Gespräch teil.

Was ist dabei wichtig?

Die Teilnahme an einem solchen Streitschlichtungsgespräch ist freiwillig; es kann allerdings vorkommen, dass Lehrer, die Streitfälle beobachten, Euch bitten, Kontakt zu den Mediatoren aufzunehmen.
Ehrlichkeit Euch selbst und den Anderen gegenüber ist die Voraussetzung dafür, dass so ein Gespräch gut verläuft.
Die Mediatoren sichern Euch Vertraulichkeit zu: Es erfährt kein Mitschüler und auch kein Lehrer, was Ihr besprecht.
Den Dienstplan der Mediatoren und weitere Informationen findet Ihr am Info-Brett beim SMV-Zimmer im Eingangsbereich des Langbaus.

Weitergehende Informationen zu diesem Projekt (für Eltern und Kollegium des GG)

Eine beschmierte Stiftebox? Verpetzt beim Lehrer? Nicht eingeladen zur nächsten Fete?
Es kommt im Schulalltag vor, dass die Schülerinnen und Schüler des GG Streit untereinander haben oder einen Konflikt austragen. Wenn dies der Fall ist, können sie sich an die Streitschlichter (Mediatoren) wenden. In einem freiwilligen, vertraulichen Gespräch, für das ein eigener Raum im Untergeschoss des Langbaus zur Verfügung steht, versuchen diese dann, in dem Konflikt zu vermitteln, und helfen, eine gemeinsame Lösung für das Problem zu finden.
In den vergangenen Jahren wurden an unserer Schule etwa 40 Schülerder Jahrgangsstufen 7 bis 12 im Rahmen eines zweistündigen Wahlkurses als Mediatoren ausgebildet. Die Streitschlichter sind als Zweierteams im Einsatz und helfen, Streitfälle zwischen Schülern zu klären und zu lösen.
Dass sich Schüler als neutrale Vermittler in Streitfällen zur Verfügung stellen und dabei den Streitparteien behilflich sind, konstruktiv und eigenverantwortlich eine tragfähige Lösung zu finden, besitzt großen Wert für das soziale Klima am GG.Soziales Verhalten und Toleranz werden gefördert und die Schüler ermutigt, Verantwortung für ihr eigenes Handeln zu übernehmen. Eigene Bedürfnisse und Probleme können im Streitschlichtungsgepräch artikuliert werden und gleichzeitig wird gelernt, dass Rücksicht auf die Bedürfnisse und Probleme des Anderen zu einer sinnvollen Lösung in jedem Fall dazugehört. So kann eine neue „Streitkultur“ entstehen, indem den Schülern vermittelt wird mit Mitschülern auszukommen, deren Meinung sie nicht unbedingt teilen.
Die Schulleitung und das Lehrerkollegium des GG stehen dem Streitschlichtungsprojekt sehr interessiert und positiv gegenüber. Ermutigen Sie Ihre Kinder bzw. Ihre Schüler, das Angebot anzunehmen: Nur wenig ältere Schüler nehmen sich Zeit für die Sorgen und Nöte der Jüngeren, sie hören neutral zu und beraten kompetent, sie garantieren Vertraulichkeit und gehen auf die Streitpartner zu, so dass sich Ihre Kinder bzw. unsere Schüler nach Streitfällen wieder wohl fühlen können an unserer Schule.

Streit mit Mitschülern?

Unsere Streitschlichter sind ausgebildet und unterliegen der Schweigepflicht. Kommt ins Zimmer L 027 am Freitag, in der Pause (nach Vereinbarung)!

Ansprechpartner:

Frau Mantrino

Herr König